dem Fortschritt verpflichtet!

2011 - Die Ärmel hochgekrempelt

Sanierung Hochbehälter Kreith

Schon bei der Budgeterstellung für das Jahr 2011 wies der Bürgermeister auf die Wichtigkeit dieser Sanierung hin. Circa € 200.000,00 wurden in die Generalsanierung und technische Erneuerung des Hochbehälters in Kreith investiert. Eine unumgängliche Notwendigkeit, damit die Wasserqualität in allen Ortsteilen gewährleistet ist. WIR MUTTERER sehen die Instandhaltung der Infrastruktur als wesentliche Aufgabe.

WC Anlage Pavillon

"Gut Ding braucht Weil!" nach mehr als vier Jahrzehnten Veranstaltungen im Pavillon wurde der lang ersehnte Wunsch nach einer WC Anlage beim Pavillon nun in die Realität umgesetzt. Die Gemeinde errichtet eine entsprechende Anlage angrenzend zum Sicheren Schulweg. Gemeinsam mit DI Martin Krulis konnte diese absolute Notwendigkeit errichtet werden. Kosten ca. € 70.000,00.

Einsatzfahrzeug Neu

Der in die Jahre gekommene VW-Transporter musste ersetzt werden. Die Verantwortlichen der FF-Mutters und die Gemeinde entschieden sich für einen Mercedes Vario mit Rosenbauer-Aufbau. Die Auslieferung erfolgte im Januar 2011. Im August wurde das Fahrzeug seiner Bestimmung übergeben. Kosten € 200.000,00. WIR MUTTERER wünschen der FF- Mutters viel Freude damit.

Sanierung FZZ

Ende August fiel der Startschuss zur General-sanierung des Freizeitzentrums Mutters. Knapp 1,2 Million Euro brutto investiert die Gemeinde in die Sanierung. Der Schwerpunkt wird den Kleinkindern bis 12 Jahren gewidmet. Die Wasseraufbereitungsanlage wird währen der Wintermonate erfolgen. WIR MUTTERER setzen ein klares Zeichen für die nächsten Generationen. 

Gemeindestraßen

Mit der Schulgasse konnte ein weiterer Straßen-zug unserer Gemeinde mit einer neuen Asphaltdecke versehen werden. € 100.000,00 wurden von der Gemeinde in die Hand genommen. WIR MUTTERER dürfen höchstwahrscheinlich noch in dieser Periode vermelden: "flächendeckende Neuasphaltierung auf allen Gemeindestraßen!"

Sanierungmaßnahmen im Vereinshaus Kreith

Vor knapp 15 Jahren erbaut, nagt der Zahn der Zeit am Vereinshaus in Kreith. WIR MUTTERER setzten uns dafür ein, dass stetige Sanierungsmaßnahmen den Erhalt der Substanz sichern, zum Wohle der dort untergebrachten Vereine. Im Herbst 2011 wurden die Massnahmen umgesetzt und knapp € 27.000,00 für die Sanierung bereitgestellt. 

Neustrukturierung der Muttereralmbahnen

Dem Freizeitparadies Muttereralm drohte durch einen möglichen Crash der Betriebsgesellschaft (zu 100% im Besitz der Familie Zach) die Stilllegung der Bahnen und deren Abbau. Ein Konkurs hätte von der einen Minute auf die andere die Ungültigkeit aller Verträge mit sich gebracht. Mit der Gemeindegutsagrargemeinschaft neue Verträge auszuhandeln, war zu diesem Zeitpunkt undenkbar, oder nur mit großen Forderungen der Agrarier zu sehen. Die haftenden Banken haben an einen Abbau der Anlagen gedacht. Die Opposition hätte dies sichtlich gerne gesehen, anderenfalls kann man deren Stimmverhalten zum Überleben der Bahn nicht deuten. WIR MUTTERERstimmten für den Erhalt und haben gesehen, wie wichtig die absolute Mehrheit bei solchen Fragen ist